Aktuelles

Fachkräftemangel = Bleibeperspektive?

 

Unter dieser Überschrift findet an diesem Donnerstag, 1. Februar 2024, von 15 Uhr bis 19.30 Uhr im Weltclub in Dresden, Königsbrücker Straße 13, eine Arbeitskonferenz statt. Eingeladen haben der Bundesverband Netzwerke von Migrant*innenorganisationen (BV NeMO) und dessen Mitglied Afropa-Weltclub aus Dresden.

Die Konferenz findet bei unserem lokalen Verbundspartner im Weltclub Dresden vor Ort sowie online via Zoom statt. Anmeldungen bitte an Emiliano Chaimite, chaimite@afropa.org.
Weitere Informationen gibt es auf www.bv-nemo.de.

Fachkräftemangel = Bleibeperspektive?

Worum geht es? 

Der drohende Fachkräftemangel ist in aller Munde. Eine neue Phase der Arbeitseinwanderung läuft. Was wurde aus der Zeit der „Gastarbeiter*innen“ und der  Vertragsarbeiter*innen gelernt? Und: Wie wird mit ‚dem Potenzial‘ umgegangen, das schon bei uns ist: Menschen mit Einwanderungs- und Fluchtgeschichte? Vor allem mit jenen, die bei uns Asyl und Schutz suchen. Sie fühlen sich oftmals ’nicht wirklich‘ willkommen. 

Überall, wo es um den Aufenthaltsstatus geht, kommen die Ausländerämter mit ins Spiel. Die öffentliche Debatte ist aufgeheizt. Fachkräftemangel und Bleibeperspektive: Ein schwieriges und spannungsreiches Verhältnis, zwischen Einladung und Abweisung.

„Multiplikator:innen Schulung“ - WosU*

Liebe Interessierte, wir laden Sie herzlich zur unseren ersten Infoveranstaltung zum Thema „Multiplikator:innen Schulung“ ein.

Projekt: WosU – Wohnen statt Unterbringung-reloaded

Veranstaltungstitel: Infoveranstaltung „Multiplikator:innen Schulung“

Tag der Veranstaltung: 03.02.2024, 11.00 Uhr

Ort der Veranstaltung: Afropa e.V. Königsbrücker Straße 13, 01099 Dresden

Kosten: Veranstaltung ist kostenfrei

Anmeldung: Wir bitten um eine Anmeldung via v.prokhorov@afropa.org bis

Donnerstag, 1 Februar. Achtung: Die maximale Teilnehmer*innenzahl beträgt max. 25 Teilnehmer*innen

 

DATENSCHUTZ: Mit der Anmeldung erklärt ihr euch einverstanden, dass euer Name zur Datenverarbeitung zum Zwecke der Erfüllung der rechtlichen Pflichten durch den Afropa e.V. für den Fördermittelgeber verwendet werden darf. Eine anderweitige Verwendung der personenbezogenen Daten wird ausgeschlossen.

Neue Wohncontainer für Geflüchtete

Für 2024 erwartet Dresden weiterhin eine hohe Zahl an Geflüchteten. Innerhalb weniger Monate hat die Landeshauptstadt nun mehrere Wohncontainer-Dörfer errichtet, die bald in Betrieb genommen werden. Einer der Standorte wird von einem Verein mit spezieller Perspektive betrieben… MDR.

Afropa e.V

Afropa e.V.